Home
Alpen
Tunesien
Links
Gästebuch


Nach dem ersten Anlauf 2004 (siehe unten) wollen wir uns 2008 mal richtig in den Sand trauen. Douz ist der Stützpunkt!

Von dort gehts zum Tafelberg Tembain, und dann richtig in die Dünen Richtung Lac Riched.


Die brave KTM wühlt sich durch - manchmal auch nur Richtung Erdmittelpunkt.

1. Tag. Samstag 8.3.: Wolfratshausen - Genua (dieses Jahr mit dem VW-Bus, den wir auf dem Camping "Genova Est" in Bogliasco abstellen.

2. Tag, Sonntag 9.3.: Fähre nach Tunis, am Abend noch nach Hammamet ins sehr empfehlenswerte Hotel "Sindbad"

3. Tag, Montag 10.3.: Hammamet - Douz: über Kairouan, und wunderschöne Schotterpässe südwestlich von Gabes

4. Tag, Dienstag, 11.3.: Douz, Pisten bei El Faouar, "zu den Sandrosen" und "zu den Brunnen" (Tourentips von http://mdmot.de)

5. Tag, Mittwoch, 12.3.: Douz - Tembain


6. Tag, Donnerstag 13.3.: Tembain Ri. Lac Riched. Camp unter Wüstenhimmel.

7. Tag, Freitag 14.3.: weiter Ri Lac Riched, wir kehren aber 4 km vorher um - unsere gewählte Route wird für das Auto zu heftig.Noch eine traumhafte Nacht in der Wüste.


8. Tag, Samstag 15.3.: zurück Ri. Tembain und nach Ksar Ghilane - endlich eine Dusche und ein kaltes Bier......

9. Tag, Sonntag, 16.3.: Douz über die alte Verbindungspiste Ksar Ghilane - Douz, die uns nach dem Lac Riched-Abenteuer ziemlich easy erscheint........trotz Sandsturm!


10. Tag, Montag 17.3.: Douz - Tamerza

11. Tag, Dienstag 18.3.: Tamerza - El Kef: Abstecher über die Rommelpiste und dann immer nach Norden! Die geplante Übernachtung am Table de Jugurtha entfällt wegen der angespannten Lage - viel Militär an der Grenze nach Algerien.

12. Tag, Mittwoch 19.3.: El Kef - Gammarth: Kulturtag! Besichtigung von Dougga

13. Tag Donnerstag 20.3.: Gammarth, Ausflug nach Tunis und ins Bardo-Museum

14. Tag Freitag 21.3.: Gammarth - La Goulette, Einschiffung

15. Tag Samstag 22.3.: Genua - Wolfratshausen


Tunesien 2004 - einmal El Borma und retour!






Karfreitag – die Anfahrt über Garmisch, Fernpass und das Engadin ist ziemlich frostig. Hinter Sankt Moritz schneit es sogar, und auch die Abfahrt vom Malojapass ins Bergell bringt nicht den erhofften Temperaturanstieg. Und bei Chiavenna beginnt es zu regnen, so dass wir so schnell wie möglich ein Quartier suchen. Das „Albergo Oliveri“ direkt an der Fähranlegestelle in Varenna sagt uns zu, und wir wärmen uns bei einem ordentlichen Abendessen im Jugendstil-Speisesaal wieder auf. Es regnet die ganze Nacht durch.


Einschiffen auf der tunesischen CTN-Fähre am Samstag Nachmittag.......



4. Tag: Gammarth - Matmata

5. Tag: Matmata - Tataouine

6. Tag: Tataouine – Ksar-Rundfahrt

7. Tag: Ruhetag Tataouine

8. Tag: Tataouine – El Borma

9. Tag: El Borma – Ksar Ghilane

10. Tag: Ksar Ghilane - Tozeur

11. Tag: Tozeur - Kairouan

12. Tag: Kairouan - Korbouz

13. Tag: Korbouz – La Marsa

14. Tag: Stadttag La Marsa/Tunis

15. Tag: La Marsa – La Goulette/Fähre

16. Tag: Fähre/Genua - Pullach